image 01 image 02 image 03 image 03 image 03

Veranstaltungen:

Die nächsten Veranstaltungen können Sie hier nachlesen. Mit Links zu den weiteren aktuellen Themen.

besucher# 6897

Hinweis

Für eine optimale Anzeige sollten Sie eine Bildbreite von 1280 Pixeln nicht unterschreiten.

CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Transitional

Bildergalerie der Landfrauen Buer

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken.

.. Bildergalerie 2019 .. Bildergalerie 2018 .. Bildergalerie 2017 .. Bildergalerie 2016 .. Bildergalerie 2015 .. Bildergalerie 2013 .. Bildergalerie 2012 .. Bildergalerie 2011 .. Bildergalerie 2010 .. Bildergalerie 2009 .. Bildergalerie 2008 .. Bildergalerie 2007 .. Bildergalerie 2006 .. Bildergalerie 2005 ..

Anzahl der Bilderordner:22

home
09.12.2014 - Adventsfeier

In weihnachtlichem Ambiente präsentierte sich die Gaststätte „Bremer Tor“ Birr am 9. Dezember 2014 anlässlich der Adventsfeier der Landfrauen Buer. Der festlich geschmückte Weihnachtsbaum und die liebevoll dekorierte Kaffeetafel stimmten 90 Gäste auf einen abwechslungsreichen Adventsnachmittag ein. Beschwingt aber auch besinnlich präsentierte Pastor Axel Bruning aus Westkilver am Keyboard weltbekannte Weihnachtslieder, die vergnüglich von den Gästen mitgesunden wurden. Mit heiteren und feinfühligen Geschichten aus der Vorweihnachtszeit ergänzte Herr Bruning herrlich seine musikalischen Darbietungen. Spätestens am Ende dieses feierlichen Nachmittages spürten die Bueraner Landfrauen den Zauber von Advent.




25.11.2014 - Diavortrag mit dem Thema „Sommer in Namibia"

Gemeinsam luden der Landfrauenverein und der Ortslandvolkverband Buer am 25. November 2014 zu einem Diavortrag mit dem Thema „Sommer in Namibia – eine beeindruckende Reise auf den Spuren von Menschen und Tieren“ ein. Die Referentin Frau Anke Giesker aus Bissendorf berichtete kurzweilig über ihre landwirtschaftliche Studienreise in den Süden Afrikas. Ausgangspunkt dieser beeindruckenden Reise in ein Land voller Kontraste bildete die Hauptstadt Windhoek, wirtschaftliches und politisches Zentrum von Namibia. Die Reise führte weiter durch eine einzigartige Naturlandschaft von vegetationsloser Sand- und Geröllwüste bis hin zur üppig, wild wuchernden tropischen Pflanzenwelt. Neben den touristischen Highlights standen selbstverständlich Einblicke in die landestypische Landwirtschaft auf dem Programm. Beeindruckende Besichtigungen von deutschgeführten Rinder- und Scharffarmen, Gemüseanbaubetrieben sowie einer Melkerei bereicherten die spannenden Reisetage. Höhepunkt der Reise bildete für Frau Giesker der Besuch des Etosha Nationalparks, der den Reisenden atemberaubende Wildbeobachtungen darbot. Die beeindruckenden Fotos sowie fachkundigen Erläuterungen vermittelten den 40 Besuchern einen wunderbaren Eindruck über die 10-tägige Rundreise durch Namibia.




23.11.2014 - Adventsausstellung in Rullkötter`s Blumenhaus

An der beliebten Adventsausstellung in Rullkötter`s Blumenhaus am 23. November diesen Jahres beteiligte sich in diesem Jahr auch wieder der Landfrauenverein Buer. Neben wunderschönen Weihnachtsdekorationen und Ständen mit Bratwurst, Waffeln und Glühwein bot der Vorstand selbst gemachte Köstlichkeiten aus der eigenen Küche an. Weihnachtlich verpackte Liköre, Plätzchen und Pralinen fanden schnell einen begeisterten Abnehmer, denn Weihnachtsgeschenke aus der Küche kommen von Herzen. Auch das im letzten Jahr erschienene Kochbuch Grönegau „Zwischen Bifurkation, Brackenjagd und Butterkuchen“ der KreisLandFrauen Melle konnte eingesehen und erworben werden.




18.11.2014 - Kochkurs : „Schnelle Partyküche“

Die Schulküche der Oberschule Buer bildete den Treffpunkt für einen kulinarischen Kochkurs unter der Leitung von Frau Petra Schröder, Fachfrau für Ernährungs- und Verbraucherbildung. 16 interessierte Frauen kreierten würzige Speisen sowie appetitliche Desserts zum Thema „Schnelle Partyküche“. Alle angebotenen Rezepte wie zum Beispiel „Carpaccio von Roter Beete“, „Bunter Linsensalat“, „Blätterteigfisch“ sowie auch „Müsli-Traum“ oder „Orangencreme“ fanden eine Interessentin, die neugierig die Zubereitung übernahm. Das Ergebnis war ein reichhaltig gedeckter Tisch mit köstlichen Speisen, die alle Teilnehmerinnen genussvoll probierten. Ein inspirierender Kochabend, der sicherlich in einige Bueraner Küchen neue Ideen lieferte.




04.11.2014 - „Mensch ärgere dich nicht“

„Mensch ärgere dich nicht“ war Thema der Vortragsveranstaltung am 4. November 2014 in der Gaststätte „Bremer Tor“. Nachdem das bewährte Serviceteam der Familie Birr die appetitliche Kaffeetafel aufgetischt hatte, erläuterte Herr Otto Pötter - psychologischer Berater in der Erwachsenenbildung - den Bueraner Landfrauen eine äußerst geistreiche, kurzweilige Interpretation zum Thema Ärger. Auf die Fragen „Worüber ärgere ich mich und wie werde ich den Ärger wieder los?“, antwortete Herr Pötter in einleuchtender, amüsanter Weise. Sein besonderer Tipp: Abends im Bett an die schönen Dinge des Tages denken und vornehmlich mit „guten Gedanken“ einschlafen. Der eindrucksvolle Vortrag vermittelte den 40 interessierten Zuhörerinnen praktische Wege zur positiven Lebensgestaltung.




Erntedank 4.10.2014



02.09.2014

- Der September 2014 bot den Bueraner Landfrauen zahlreiche Veranstaltungen zum Thema:

"Die Meller Wirtschaft und ihre Firmen"

In der Gaststätte „Bremer Tor“ Birr fand am 2. September 2014 im Anschluss an Kaffee und köstlicher Beerentorte die Auftaktveranstaltung statt. Herr Hartwig Grobe, Wirtschafsförderer der Stadt Melle, referierte über den „Wirtschaftsstandort Melle – Entwicklung und Zukunft“. Analog zu seinem Betätigungsfeld erläuterte Herr Grobe die überaus positive Entwicklung der Meller Wirtschaft in den zahlreichen Gewerbegebieten, die Standortsicherung vieler mittelständischer Betriebe sowie den Bestandserhalt des Einzelhandels. Annähernd 50 interessierte Landfrauen erhielten somit interessante Auskünfte über den Wirtschaftsstandort Melle.




15.07.14 Landfrauen Buer unterwegs: Weißes Gold – Weserbogen – Weltkulturerbe

Beschwingt und gut gelaunt bestiegen 50 Bueraner Landfrauen am 15. Juli 2014 den „Elsetaler“-Reisebus und fuhren um 8:00 Uhr morgens der Sonne entgegen ins imposante Weserbergland. Das beeindruckende Jagdschloss Fürstenberg – Norddeutschlands einziges Porzellanmuseum – entpuppte sich als erstes Etappenziel der diesjährigen Tagesfahrt.mehr...




24.06.2014 - Fahrradtour zu RAS

Bei recht wechselhaftem Wetter radelte am 24. Juni 2014 eine sportliche Gruppe Bueraner Landfrauen zur Firma RAS, Orthopädie- und Rehatechnik. Aber auch per Auto reisten etliche Landfrauen an, um an der Besichtigung des Sanitätshauses in Melle-Gerden teilzunehmen. Interessant und eindrucksvoll wurden Hilfsmittel vorgestellt, die die Mobilität verbessern und das Wohlbefinden steigern. Zum Abschluss gab es in geselliger Runde einen herzhaften Imbiss im Feuerwehrhaus Buer.




15.06.2014 - 1.500 Stücke Torte und 500 Becher Milch-Mix

Bei strahlendem Sonnenschein öffnete die Ortschaft Dratum-Ausbergen am Sonntag, 15. Juni 2014, seine charmanten Höfe. Die zahlreichen Besucher erhielten aufschlussreiche Einblicke in die moderne Landwirtschaft und genossen das breit gefächerte Besucherangebot. Im Landfrauen-Café auf dem Hof Mörixmann servierten etliche fleißige Landfrauen im Anschluss an den Gottesdienst leckere Torten und Kuchen. Der einladende Dielenbereich und der appetitliche Kaffeeduft ließen scharenweise die Gäste zur Tortentheke strömen. Zweifelsohne hatten die begabten Landfrauen wieder köstliche selbstgebackene Torten im Angebt. Am Ende des großartigen Events waren 1.500 Stücke verkauft und der gut gefüllte Kühlwagen gänzlich leer. Auch das Angebot an frischen Milch-Mix-Getränken auf dem Hof Hörstmann fand reißenden Absatz. 140 Liter gesunde Mich verarbeiteten die eifrigen Landfrauen und verteilten über 500 Becher dieser schmackhaften Drinks. „Der Tag des offenen Hofes“ erwies sich somit wiederum als ein Publikumsmagnet im Meller Stadtgebiet, wobei zahlreiche emsige Landfrauen aus dem gesamten Stadtgebiet diese Großveranstaltung im Landfrauen-Café und im Milch-Mix-Stand professionell unterstützten. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!




21.05.2014 - Landfrauenverein Buer mit „Flötentönen“ und „Mutters Schürze“

Jedes Jahr im Wonnemonat Mai organisiert der Landfrauenverein Buer zusammen mit dem begleitenden sozialen Dienst einen kurzweiligen Kaffee-Nachmittag im Fritz-Kamping-Haus. In diesem Jahr saßen über 50 Bewohner im großen Lindensaal an geschmackvoll gedeckten Tischen und freuten sich auf die leckeren selbstgebackenen Torten der Landfrauen Buer. Begrüßt wurden alle Anwesenden von Kornelia Schlichter, die gemeinsam mit einer Kollegin und 6 engagierten Landfrauen zügig den Kaffee und insgesamt 13 köstliche Torten austeilten. Musikalisch umrahmt wurde der gesellige Nachmittag von 10 Landfrauen aus dem gesamten Stadtgebiet, die unter dem Namen „Flötentöne“, seit 10 Jahren gemeinsam Blockflöte spielen. Die 1. Strophe der ausgewählten Lieder wurde von Lore Wöhrmann vorgetragen und rasch sangen die Anwesenden freudig zu den Flötenklängen die ausgewählten Lieder mit. Jahreszeitlich entsprechend erklangen somit altbekannte Volkslieder, wie „Alle Vögel sind schon da“, „Grüß Gott du schöner Maien“ und „Wer recht in Freuden wandern will“. Ergänzend zu den bekannten Heimatliedern trug Gerda Rothkopf erheiternde Kurzgeschichten auf plattdeutsch vor. Die Frage, wie man „den Mann fürs Leben“ findet, wurde amüsant beantwortet und auch die Liebe zur „Tochter des Küsters“ vergnüglich offenbart. Begeistert verfolgten die Zuhörer die anschaulich vorgetragenen Verwendungsmöglichkeiten von „Mutters Schürze“. Schöne Erinnerungen an vergangene Zeiten wurden geweckt und viele Besucher nickten und bestätigten „ja so war das früher“. Mit den Liedern „Nun danket all“ und „Kein schöner Land“ verabschiedete sich die Blockflötengruppe von den Bewohnern des Fritz-Kamping-Hauses. Karin Wirkuttis, stellvertretende Vorsitzende des Landfrauenvereins Buer, dankte allen Unterstützern und beendete mit Schilderungen über „die schöne gute alte Zeit“ den abwechslungsreichen Nachmittag. Die freudestrahlenden Gesichter der Bewohner im Saal ließen keinen Zweifel daran, diesen Kaffee-Nachmittag weiterhin zu arrangieren.




13.05.2014 - Vortragsveranstaltung "Funkien und andere Schattengewächse"

In der Gaststätte „Bremer Tor“ – Birr trafen sich am Dienstag, den 13. Mai 2014, 70 interessierte Landfrauen um in Anschluss an Kaffee und leckerem Kuchen den fachkundigen Vortrag von Dipl.-Ing. Stephan Blattner, Garten- und Schwimmteichplaner der Firma Brauers, zu hören. Aufschlussreiche Auskünfte über Schattengewächse allgemein, Gestaltungsmöglichkeiten von Funkien im eigenen Garten sowie Kombinationsideen mit Farnen und Ziergräsern wurden mittels einer bilderreichen Power-Point-Präsentation überaus anschaulich vermittelt. Zahlreiche attraktive Gartenideen bereichern somit jetzt Beete und Kübel der Landfrauen Buer.




08.04.2014 - Vortragsveranstaltung „Das Alter finanziell meistern“

In der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Melle informierten sich 50 Bueraner Landfrauen am 8. April 2014 über Betreuungs- und Pflegekosten. „Was brauche ich im Alter?“, war Kerngedanke des qualifizierten Referates von Herrn Steffen Rudolph. Die erheblichen Pflege- und Sterbekosten wurden erläutert, Wissenswertes zum Thema Erben und Vererben geschildert sowie auf sachgemäße Absicherungsmöglichkeiten eingegangen. Für die interessierten Zuhörer war es ein aufschlussreicher Nachmittag bei köstlichem Kaffee und Torte.




03.04.2014 - Drei Bürgermeister-Kandidaten stellten sich vor

Eingeladen vom Vorstand der Kreislandfrauen Melle besuchten die Bürgermeisterkandidaten Frau Otte, Herr Pietsch und Herr Scholz die Meller Landfrauen. Im ev. Familienzentrum Melle stellten Frau Ballmeyer und Ulrike Heitland den Kandidaten Fragen zu den verschiedensten Themen: Medizinische Versorgung, dörfliche Infrastruktur, bezahlbarer Wohnraum, Ausgleichsflächen, Tourismus und EU-Zuschüsse. Ebenso wünschten die Gäste Auskunft zum Neubau Hallenbad, Beleuchtung der Straßen und Gebäude sowie die Nennung der dringendsten Bedarfe in der Stadt Melle. Sechzig interessierte Gäste dankten den Organisatorinnen im Anschluss an die zweistündigen anregenden Gespräche für diese aufschlussreiche, informative Veranstaltung.




31.03.2014 - Der Freeden blüht

Am Montag, den 31. März 2014, fuhren die Landfrauen Buer bei herrlichem Wetter zur Lerchenspornblüte in die Stadt Bad Iburg. Sachkundig führte Frau Woll 20 interessierte Frauen durch das reizvolle Naturschutzgebiet hinauf zum Großen Freeden. Auf den Hängen des südlichen Kammes des Teutoburger Waldes blühte der lila-purpur sowie weiße „Hohe Lerchensporn“ und verwandelte den Waldboden in einen prachtvollen Blütenteppich. Im Anschluss an dieses einzigartige Naturschauspiel verwöhnte das Kulturcafe „Sophie Charlotte“ auf ihrer Dachterrasse die begeisterten Wanderer mit köstlichen Speisen.




22.03.2014 - Ökumenisches Frauenfrühstück

„Adam und Eva in der Midlife-Crisis“ hieß das Thema des 34. Frauenfrühstückes im einladend geschmückten ev. luth. Gemeindehaus Buer. Unter dem Motto „gemeinsam frühstücken und mehr … luden ehrenamtliche Frauen aus der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde sowie dem Landfrauenverein Buer erneut zu einem interessanten Vortrag mit Kinderbetreuung ein. Beginnend mit einem appetitlichen, reichhaltigen Frühstücksbuffet stimmten die „Flötentöne“ anschließend mit einem lebendigen musikalischen Beitrag, auf das Referat ein. Der Mittelpunkt des Vormittages bildete die Kurzgeschichte „Adam und Eva“, verfasst von Marie-Luise Kaschnitz. Rhetorisch eindrucksvoll trug Gertrud Krause aus Osnabrück die Lebensjahre von Adam und Eva im Anschluss an ihre Vertreibung aus dem Paradies vor. Adam und Eva – ein Ehepaar, das gemeinsam altert. Jeder auf seine Weise und somit grundverschieden. Im anschließenden Referat analysierte Gertrud Krause kurzweilig die zwei Charaktere in der „Midlife-Crisis“ und verabschiedete die 130 interessierten Zuhörer mit persönlichen Ermunterungen für ein intaktes Familienleben.




12.03.2014 - Die Apfelgräfin

Frau Daisy Gräfin von Arnim berichtete unterhaltsam vor 160 Besuchern in der Gaststätte Birr aus ihrem Leben. Eingeladen von den Landfrauen und dem Heimat- und Verschönerungsverein Buer referierte die „Apfelgräfin“, geboren im Oldenburger Land, besonders eindrucksvoll über den Einzug in die Uckermark, der Heimat ihrer Vorfahren. Motiviert durch den christlichen Glauben und dem Herzensanliegen, Arbeitsplätze zu schaffen, entstanden aus holprigen Anfängen in der Apfelmosterei neben dem Apfelsaft rund 25 Apfeldelikatessen unter dem Firmenzeichen „Haus Lichtenhain“. Voller Energie und Optimismus ermutigte Daisy von Arnim die Zuhörer auch Großes zu wagen und unternehmerisch tätig zu werden!




08.03.2014 - Nistkästen säubern mit anschließendem Kaffeetrinken

Mitglieder des Landfrauenvereins Buer säuberten mit Interessierten Anfang März sorgfältig die im letzten Frühjahr gefertigten und aufgehängten Nistkästen. Verantwortungsbewusst wurden alle Verunreinigungen der in unmittelbarer Nähe des Grünen Sees befindlichen Nistkästen in Kooperation mit dem Heimat- und Verschönerungsverein Buer und dem Vogelzucht- und Schutzverein Buer entfernt. In fast jedem Kasten hatte ein Vogel genistet – somit war die Aktion ein voller Erfolg. Der gesellige Ausklang fand in der behaglichen Seehütte „Grüner See“ bei leckerem Kaffee und Kuchen statt.




04.03.2014 - Spielnachmittag mit Hedeweggen

Im nostalgischen Traktorenmuseum Meesdorf trafen sich 40 Bueraner Landfrauen zum Spielnachmittag. Im Zuge der Fastnacht gesellte sich auch Frau Anneliese (gespielt von Christa Ballmeyer) unter die Besucher und berichtete fröhlich über ihren letzten Arztbesuch. Die Kaffeetafel mit den traditionellen Hedeweggen – nach Belieben mit Butter oder Marmelade - erfreute die Landfrauen besonders. Mit Eifer begann anschließend die Spielphase mit den klassischen Spielen „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Labyrinth“ – aber auch das aktuelle Kartenspiel „Phase 10“ fand schnell begeisterte Fans. Gut gelaunt genossen die Besucher den abwechslungsreichen Nachmittag am Bergsiek.




04.02.2014 - Neue Regelungen im Straßenverkehr

Am 4. Februar 2014 besuchten zahlreiche Landfrauen in der Gaststätte „Bremer Tor „Birr“ die Veranstaltung „Neue Regelungen im Straßenverkehr“. Nach dem Verzehr der leckeren Beerentorte begrüßte Frau Annette Fangmeyer, Polizei Melle, die Gäste mit den amüsanten Worten: „Unser Fahrzeug im Himmel, geheiligt werde dein Name, deine Beschleunigung komme, deine Geschwindigkeit geschehe; wie auf den Fahrwegen, so auch auf der Landstraße.“ Kurzweilig und informativ erhielten die interessierten Besucherinnen Informationen zur Straßenverkehrsordnung und zu wissenswerten Vorschriften für motorisierte Verkehrsteilnehmer sowie Radfahrer. Äußerst anschaulich vermittelte Frau Fangmeyer den aufmerksamen Teilnehmerinnen mehr Sicherheit im Straßenverkehr.




14.01.2014 - Landfrauenverein Buer berief bewährten Vorstand plus „Zuwachs“

Außerordentlich gut besucht wurde die Jahreshauptversammlung am 14. Januar diesen Jahres. Über 100 Besucher lauschten dem eindrucksvollen Tätigkeitsbericht von Christa Ballmeyer. Der rege Landfrauenverein Buer konnte während seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung auf etliche abwechslungsreiche Veranstaltungen zurückblicken. Das Spektrum reichte von Nistkästen bauen und aufhängen über Mitarbeit im Altersheim, Pralinenherstellung, Fachvorträgen zu gemischten Themen, Ausflugsfahrten bis ins benachbarte Belgien sowie die Realisierung des lebendigen Adventskalenders vor Ort: Im Ergebnis ein vielfältiges Programm für jede Altersstufe in den unterschiedlichsten Bereichen. Die bemerkenswerte Vorstandsarbeit wurde von den Teilnehmern eindrucksvoll gewürdigt, indem alle Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt wurden: Vorsitzende: Christa Ballmeyer, 2.Vorsitzende Karin Wirkuttis, Schriftführerin: Ulrike Aschermann, Kassiererin: Helga Runge, Beisitzer: Jutta Albersmann, Brigitte Grau. Das neue Amt der Pressesprecherin übernimmt Anke Kuddes und erweitert somit gemeinsam mit Kerstin Hellmann als 3. Beisitzerin den Vorstand. Somit werden die vielfältigen Vorstandsaufgaben vorteilhafter erledigt. Über die finanzielle Situation des Vereins informierte Helga gewissenhaft per Kassenbericht und erhielt die vollständige Entlastung der Kassenprüfer. Vorausschauend auf die neue Wahlperiode kündigte Frau Ballmeyer eine belebende Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und den benachbarten Landfrauenverbänden an. Geplant ist die finanzielle Unterstützung der Initiative Friedenshöhe Buer, die Beteiligung am Festumzug des Schützenvereins Buer sowie die Teilnahme am Tag des offenen Hofes in Gesmold-Dratum. Ein aktiver Ortverein der mit einem engagierten Vorstand das Leben auf dem Lande bereichert. Der kompetente PowerPoint-Vortrag des Facharztes für Orthopädie Dr. med. Alexander Thieme zum Thema Gelenkserkrankungen verdeutlichte abschließend anschaulich die Beschwerden, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten von Hüft- und Kniegelenken.




09.01.2014 - Schnupperkurs Drums Alive

Sportlich motiviert trafen sich Bueraner Landfrauen im Fitnessraum des SC Melle 03, um unter kompetenter Leitung von Susanne Kuhlmann die neue bewegungsintensive Trendsportart Drums Alive kennenzulernen. Zu mitreißenden Beats trommelten die Teilnehmer energiegeladen mit Drum Sticks auf große, bunte Gymnastikbälle und probten euphorisch die unterschiedlichsten Drum - Choreografien. Mit viel Spaß erlebten die Sportinteressierten eine neue Dimension von Fitness und Vitalität.




home

Landfrauen-Logo    aktuelles |  impressum |  startseite |  gästebuch |  kontakt |   |  termine  Buer Emblem (C)LEdB2008

©2009-2019 digitaler Bilderservice